Trauungen

Trauungen

Liebe Besucherin, lieber Besucher dieser Seite,
Sie möchten sich in der Ev.-luth. Gustav-Adolf­Kirche trauen lassen?! Darüber freuen wir uns sehr.

Die Bilder konnten mit der freundlichen Zustimmung des Ehepaares Kluge eingestellt werden. Vielen Dank!

Wenn Sie einen Hochzeitstermin ins Auge gefasst haben, setzen Sie sich bitte mit dem Gemeindebüro in Verbindung. Wir werden dann klären, ob der von Ihnen favorisierte Termin noch frei ist. Nachdem wir uns über den Termin Ihrer Trauung verständigt haben, schicken wir Ihnen die erforderlichen Unterlagen zu.

Ist einer der Eheleute katholisch, so besteht die Möglichkeit einer gemeinsamen Trauung (sog. Ökumenische Trauung). Dabei handelt es sich in einer evangelischen Kirche um eine evangelische Trauung unter Beteiligung eines katholischen Geistlichen. Findet die gemeinsame Trauung umgekehrt in einer katholischen Kirche statt, so ist es eine katholische Trauung unter Beteiligung eines evangelischen Geistlichen. Wenn Sie sich schon einmal vorab informieren wollen, finden Sie unter http://wwwtrauspruch.de gute Hinweise.

Vor Ihrer Hochzeit führe ich Ihnen ein ausführliches Gespräch. Wir lernen uns besser kennen, sprechen über das christliche Eheverständnis und den Ablauf des Traugottesdienstes. Bitte sprechen Sie alles an, was Ihnen vielleicht noch unklar ist.

Sie können sich ein wenig auf dieses Gespräch vorbereiten, indem Sie sich schon einen Trauspruch aussuchen. Weitere Trausprüche finden Sie wiederum unter http://www.trauspruch.de oder wenn Sie mit einer der Internet-Suchmaschinen suchen. Auch wenn Sie hier manchen Vers aus der Literatur finden, der Trauspruch für einen Gottesdienst in einer Kirche sollte möglichst aus der Bibel kommen.

Hier können Sie sich passende Bibelworte für die Trauung aussuchen.

Ein weiterer Punkt für das Traugespräch ist die Auswahl der Lieder. Hier bietet das Evangelische Gesangbuch (EG) eine gute Auswahl. Speziell für eine Trauung eigenen sich die beiden Lieder EG 238 – Herr, vor dein Antlitz treten zwei – und EG 240 – Du hast uns, Herr, in dir verbunden -.

Hier eine Auswahl sortiert nach den Liednummern:

  • 170  Komm, Herr, segne uns
  • 171  Bewahre uns Gott
  • 238  Herr, vor dein Antlitz treten zwei
  • 240  Du hast uns, Herr in dir verbunden
  • 304  Lobet den Herren, denn er ist sehr mächtig
  • 317  Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren
  • 321  Nun danket alle Gott
  • 334  Danke für diesen guten Morgen
  • 395  Vertraut den neuen Wegen
  • 612  Herr, gib mir Mut zum Brücken bauen
  • 613  Liebe ist nicht nur ein Wort
  •  Auch das Lied „Herr, deine Liebe ist wie Gras und Ufer“ wird gern genommen, steht aber nicht in der niedersächsischen Ausgabe des Evangelischen Gesangbuches.

Zusätzliche Lieder

Manchmal haben die Brautpaare die Idee, dass eine Sängerin / ein Sänger ein zusätzliches Lied vortragen soll. Das ist grundsätzlich möglich, allerdings sollten diese Lieder aus dem christlichem Repertoire kommen, denn nicht jedes Lied, das einem gefällt, eignet sich für einen Gottesdienst in der Kirche. Sprechen Sie mich an! Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Üblicher Ablauf einer Trauung:

  • Begrüßung des Brautpaares und Psalmlesung an der Kirchentür
  • Einzug in die Kirche unter Orgelspiel
  • Begrüßung der ganzen Hochzeitsgemeinde
  • Eingangsgebet oder Psalmgebet
  • Lied 1
  • Predigt über den Trauspruch
  • Lied 2
  • Lesungen aus der Bibel zum Thema „Ehe“
  • Traubekenntnis
  • Ringtausch
  • Segnung des Brautpaares
  • Lied 3 (An dieser Stelle kann das Abendmahl gefeiert werden.)
  • Fürbittengebet
  • Vaterunser
  • Segen
  • Orgelnachspiel (An dieser Stelle können Hochzeitsfotos gemacht werden.)
  • Auszug aus der Kirche

Zum Schluss noch einige Hinweise und Bitten:

  • Die Frauen des Blumendienstes schmücken die Kirche für jeden Sonntagsgottesdienst. Wenn Ihnen dieser durchaus schöne Schmuck genügt, müssen Sie nichts weiter bedenken. Haben Sie besondere Wünsche, so können Sie dies mit unseren Mitarbeiterinnen direkt besprechen oder Sie setzen sich mit einem Floristen Ihrer Wahl in Verbindung.
  • Die Hochzeitsgemeinde erwartet üblicherweise das Brautpaar in der Kirche. Wenn dieses unter Orgelspiel einzieht, erhebt sich die Gemeinde.
  • Manchmal möchte die Braut sich von Ihrem Vater in die Kirche führen lassen. Dieser Brauch kommt eher aus dem anglikanischen Bereich und ist über die Medien, insbesondere das Fernsehen, bei uns bekannt geworden. Nach evangelischem Verständnis kommt das Brautpaar, das zuvor standesamtlich geheiratet hat und damit verheiratet ist, gemeinsam in die Kirche und bittet Gott um den Segen für den gemeinsamen Lebensweg. Überlegen Sie es sich bitte gut, ob Sie diesen gemeinsamen Weg auch zum Altar zugunsten eines aus den Medien bekannten Rituals, das bei uns keine Tradition hat, aufgeben möchten.
  • In der Gustav-Adolf-Kirche ist es grundsätzlich nicht erwünscht, dass während eines Gottesdienstes fotografiert wird. Nehmen Sie Segenshandlung innerlich auf und mit sich und nicht digital! Bitte weisen Sie auch Ihre Gäste darauf hin! Nach dem Gottesdienst bestehen zahlreiche Möglichkeiten für schöne Familienfotos.

  • Sollten Sie Blumenstreukinder haben, so sagen Sie es den Kindern, dass sie bitte erst dann die Blumen streuen, wenn wir die Kirche verlassen haben; die zertretenen Blütenblätter lassen sich von dem Fußboden in der Kirche nur sehr schwer entfernen.
  • Parkmöglichkeiten haben Sie auf dem Parkplatz hinter unserem Gemeindehaus. Sprechen Sie diese Frage auch im Traugespräch an.

Nun freuen wir uns darauf, dass Sie sich mit uns in Verbindung setzen!

Ev.-luth. Gustav-Adolf-Kirchengemeinde
Herzog-Arenberg-Straße 14
49716 Meppen
Telefon: (0 59 31) 66 88
E-Mail: pastor.ralf.krueger@gmail.com

Anmeldung zur kirchlichen Trauung.

Hier erhalten Sie weitere Informationen von unserer Landeskirche.