Förderverein

Förderverein der Gustav-Adolf-Kirche e.V. Meppen

Investieren Sie jetzt in das Sonnenkraftwerk auf dem Dach des Jugend- und Gemeindehauses der Ev.-luth. Gustav-Adolf-Kirchengemeinde in Meppen!

Hier erfahren Sie mehr!

Wie kam es zur Gründung des Vereins?

In den 90er Jahren stellte unter Beschlussfassung der Kirchenvorstand der Gustav-Adolf-Kirchengemeinde Meppen „zwei große Vorhaben“ in Aussicht:

  • den Neubau des Jugend- und Gemeindehauses neben der Kirche und
  • die Anschaffung einer neuen Orgel.

Dazu gab es Zuschüsse von der Landeskirche, vom Landkreis Emsland und der Stadt Meppen. Die Gemeinde musste aber einen großen Anteil der Kosten selber aufbringen, allein für die Orgel die Hälfte der Kosten in Höhe von 375 000,- DM. Superintendent Hansch schlug dem Kirchenvorstand vor, einen Förderverein zur Finanzierung zu gründen. Der Vorschlag fand Beifall.

Der Verein wurde am 29. September 1994 unter Nr. 775 in das Vereinsregister beim Amtsgericht Meppen eingetragen. Das Finanzamt erteilte die Anerkennung der Gemeinnützigkeit (wichtig für die Erteilung von Spendenbescheinigungen). 1996 übernahm Guido Sundag das Amt des 1. Vorsitzenden von Gerhard Lütjen.

Im Laufe der Jahre initiierte der Förderverein zahlreiche Aktionen: für das Jugend- und Gemeindehaus die Spendensäule „Stein auf Stein“, der Verkauf so genannter „Orgelaktien“, bei denen den Aktionären als Dividende bei Orgelkonzerten freier Eintritt gewährt wurde, die Produktion einer CD „Orgelmusik aus dem Giftschrank“ (Organist: Raimund Hagemann) und Tombolas.

Das Jugend- und Gemeindehaus wurde am 6. Januar 1996 eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben. Die Marcussen-Orgel wurde im Frühjahr 1997 erbaut, und in einem Festgottesdienst am 13. Juli 1997 konnten sich die Gemeindeglieder und viele Gäste an dem herrlichen Klang der neuen Marcussen-Orgel erfreuen.

Im Rahmen des Empfanges zum 10-jährigen Jubiläum des Fördervereins am 31. Oktober 2004 übergab der Vorstand Superintendent Schwarz und Gemeindepastor Krüger einen Scheck über einen Euro. „Damit ist der Eigenanteil der Kirchengemeinde erbracht und die Orgel nach zehn Jahren voll und ganz bezahlt“, erklärte Guido Sundag. Superintendent Günther Schwarz sprach von einer außergewöhnlichen Leistung im Kirchenkreis Emsland-Bentheim.

Der Förderverein will sich in naher Zukunft vor allem auf die Unterstützung der Aktivitäten im Bereich der Kirchenmusik und der Orgelkonzerte mit hiesigen und auswärtigen Organisten konzentrieren.

  • 2007 wurde eine weitere Orgel-CD von Herrn Raimund Hagemann herausgegeben.
  • Des Weiteren war der Förderverein der Initiator für den Weg ins Internet: www.gak-meppen.org
  • Der Förderverein zählt zur Zeit 40 Mitglieder.

Dem Vorstand des Fördervereins Gustav-Adolf-Kirche e.V. gehören zur Zeit an:

  • 1. Vorsitzender: Guido Sundag
  • 2. Vorsitzender: Rainer Baumann
  • Schatzmeister: Sabine Schröder
  • Schriftführer: Robert Fitzner
  • Beisitzer: Peter Göpfert, Jürgen Klinger, Hans-Herbert Stübig

Beitrittserklärung

Der Förderverein Gustav-Adolf-Kirche e.V. ist für neue Mitglieder offen. Wer seinen Beitritt erklären möchte, kann sich hier das Beitrittsformular als pdf-Datei herunterladen, ausfüllen und uns zusenden.

Kontaktadresse:
Förderverein Gustav-Adolf-Kirche e.V.
Guido Sundag
Holunderweg 12
49716 Meppen
Telefon: (0 59 31) 8 92 63
Telefax: (0 59 31) 59 60 33
E-Mail: foerderverein.gak@gmail.com